Startseite > Märklin > Neuheiten

Märklin - Spur H0:
Dampflokomotive Baureihe 08 1001 mit Kohlenstaub-Tender
DR/DDR, Epoche III a
(Märklin, 1:87)


Best.Nr.: 39242

Dampflokomotive Baureihe 08 1001, DR/DDR, Epoche IIIa von Märklin - Spur H0 im Maßstab 1:87.


Ampel RotDer Artikel ist noch nicht lieferbarDer voraussichtliche Liefertermin
ist eine vage Angabe des Herstellers
und nicht bindend und
wird (leider) auch oft verschoben.
Neuheit kann vorbestellt werden,
bezahlbar erst bei Verfügbarkeit.
Bei Hersteller bedingter Verzögerung,
Preisänderung vorbehalten,
Sie werden vorab informiert.

Liefertermin Ende November/ Anfang Dezember 2018



629,99 EUR
565,00 EUR inkl. MwSt.


Parkplatz

 

 


Im letzten Jahr präsentierte uns die Firma Märklindie eine wunderschöne französische Lokomotive, die seinerzeit auch vor dem Orientexpress eingesetzt wurde.

Heute, ein Jahr später, erscheint der deutsche Nachfolger und Märklin bezeichnet sie als eindrucksvolle Einzelgängerin.

Nun, es handelt sich mehr oder weniger um die gleiche Lokomotive, allerdings um einen Umbau für die Deutsche Reichsbahn.

Die Geschichte hat sich wie folgt verhalten:
in den Wirren des 2. Weltkrieges ist ein Exemplar besagter Dampflokomotive - ursprünglich, wie wir wissen, eine Entwicklung für die französische Ostbahn, ins Deutsche Reich gelangt.

Sie stammte aus einer der zwischen 1931 und 1932 gebauten Serie von 40 Maschinen und sollte nunmehr für die Deutsche Reichsbahn auf eine Kohlenstaubfeuerung umgebaut werden.
Dafür erschien sie den Entwicklern im Reichsausbesserungswerk insofern besonders geeignet, als sie mit einem über 12 m³ großen Verbrennungsraum und einer über
2,48 m langen Verbrennungskammer, die für die Kohlestaubfeuerung notwendigen, langen Ausbrennwege besaß.

Der Umbau erfolgte nach dem Krieg im Reichsausbesserungswerk "7. Oktober" in Zwickau, und noch im gleichen Jahr war die Maschine betriebsfertig hergerichtet.

Als Einzelgänger mit dem komplizierten, für Frankreich typischen 4-Zylinder-Verbundtriebwerk, stellte sie ihre deutschen Betreiber allerdings immer wieder vor teilweise unlösbare Probleme. Das Ganze natürlich in Verbindung mit vielen Bauteilen, die von der "Deutschen Norm" abwichen.

Trotzdem erfolgten natürlich unzählige Versuchsfahrten, auch als sogenannte "Bremslokomotive", sie konnte allerdings damals - und das war vermutlich kurz nach dem Krieg nicht weiter verwunderlich - nicht nur aus technischen, sondern vermutlich auch aus ideologischen Gründen den Vorgaben der Deutschen Reichsbahn nicht entsprechen.

Angeblich konnte auch die ursprüngliche Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h nie gefahren werden, weil über 80 km/h eine dauernde Entgleisungsgefahr drohte.

Das können wir natürlich nicht nachvollziehen, denn eine Entgleisungsgefahr gab es in Frankreich nicht, dies wird wohl kaum an der Lokomotive, sondern eher am schlechten Gleiskörper der Reichsbahn der Deutschen Demokratischen Republik gelegen haben, und vielleicht auch an der Tatsache, dass man aus angeblichen Sicherheitsgründen den Kesseldruck von 20 auf 16 bar reduzierte, was natürlich mit einem nicht unerheblichen Leistungsverlust verbunden war.

Die sogenannte "Einnummerung" erfolgte unter der Bezeichnung "08 1001", geblieben ist die unglaublich elegante Erscheinung einer der schönsten Dampflokomotiven Europas und natürlich der vibrationsarme und sehr leise Lauf der 4-Zylinder-Verbunddampfmaschine.

Aber: Was nicht sein kann, das nicht sein darf. Die französische Lok musste einfach schlechter sein und wurde deshalb im Jahre 1958 ausgemustert - schade, aber dies macht sie heute auch als Modell von Märklin im Maßstab H0 zu etwas Einzigartigem, denn sie war in der Tat eine Einzelgängerin mit einer einzigartig interessanten Hintergrundgeschichte.
 

Ein schönes, einzigartiges Modell mit deutsch-französischer Geschichte, das bei Märklin bereits seit einigen Wochen ausverkauft ist, und das obwohl die ersten Exemplare noch nicht einmal ausgeliefert wurden.

                                                       •♦•♦•♦•

Vorbild: Schwere Schnellzug-Dampflokomotive Baureihe 08, mit Kohlenstaub-Schlepptender auf Basis 2´2´T34. Ausführung als Versuchslokomotive mit Kohlenstaub-Feuerung der Deutschen Reichsbahn der DDR (DR/DDR). Lok-Betriebsnummer 08 1001. Betriebszustand Mitte 1950er Jahre.
 

Highlights

  • • Neukonstruktion als Kohlenstaubversuchslokomotive
      mit Kohlenstaub-Schlepptender und vielen angesetzten Details
  • • Führerstandbeleuchtung und Fahrwerksbeleuchtung digital schaltbar
  • • serienmäßig mit eingebautem Raucheinsatz
  • • mit Spielewelt-Decoder mfx+ und umfangreichen Licht- und Soundfunktionen

 

Warenkorb

Artikel-Nr.
In Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer



Versandkosten0,00 EUR
Total0,00 EUR
Aktuelle Prospekte zum Blättern



Best.Nr.: 180022
LKW-Modell:
Mercedes-Benz LPS 1632 Zugmschine, blau
(Road Kings, 1:18)

Mercedes-B...
Ampel RotDer Artikel ist noch nicht lieferbarDer voraussichtliche Liefertermin
ist eine vage Angabe des Herstellers
und nicht bindend und
wird (leider) auch oft verschoben.
Neuheit kann vorbestellt werden,
bezahlbar erst bei Verfügbarkeit.
Bei Hersteller bedingter Verzögerung,
Preisänderung vorbehalten,
Sie werden vorab informiert.

Liefertermin Ende Dezember 2018

147,50 EUR

bestellen


Best.Nr.: 87237
Deko Figur:
Michelin Männchen,
ca. 35 cm

Ampel GrünAb Lager verfügbar. Lieferzeit 2-4 WerktageArtikel lagernd,
lieferbar in 2-4 Werktagen
für Stammkunden /
bei Vorauskasse
ab Zahlungseingang
(innerhalb Deutschland)

49,00 EUR

bestellen


Best.Nr.: 87231
Deko Figur:
Sexy Pin Up Girl mit Stars & Stripes-Kleid,
ca. 87 cm

Deko Figur...
Ampel GrünAb Lager verfügbar. Lieferzeit 2-4 WerktageArtikel lagernd,
lieferbar in 2-4 Werktagen
für Stammkunden /
bei Vorauskasse
ab Zahlungseingang
(innerhalb Deutschland)

99,00 EUR

bestellen
Anmeldung mit Kundenkonto


E-Mail-Adresse:


Passwort:




Passwort vergessen?

Neues Kundenkonto anlegen?

Schließen X